Ergänzende Informationen zum Buch
Qualitätssicherung durch Softwaretests: Vorgehensweisen und Werkzeuge zum Test von Java-Programmen
erschienen im Springer Vieweg Verlag

Cover des Test-Buches

Buchbeschreibung (mit Genehmigung des Verlages)

Softwaretests bekommen bei immer komplexer werdenden Programmen eine wachsende Bedeutung für den Projekterfolg. Obwohl Testkonzepte bereits etabliert sind, werden sie in Unternehmen häufig nur in geringem Maße genutzt, da sie zu aufwändig und teuer erscheinen. Mit diesem Buch beleuchtet Stephan Kleuker ausführlich die wichtige Rolle von Softwaretests im Rahmen der Qualitätssicherung. Neben einer intuitiven Einführung in die Testfallentwicklung ermöglicht Ihnen dieses Werk den schnellen Einstieg in das Testen von Java-Programmen mit Hilfe von einfachen Open-Source-Werkzeugen. Dabei werden neben klassischen Programmen auch unterschiedliche Vorgehensweisen und Werkzeuge für Systeme mit Datenbankintegration und Web-Applikationen betrachtet, die nicht nur für Java-Programme anwendbar sind.

Der Inhalt
Grundbegriffe der Qualitätssicherung - JUnit - Testfallerstellung mit Äquivalenzklassen - Überdeckungsmaße - Testarchitektur und Mocking - Technologien von Testwerkzeugen am Beispiel von JUnit 5 - Behaviour-Driven Development - Test von Nutzungsoberflächen - Applikationen mit Datenbankanbindung - Test von Web-Applikationen - Performance- und Lasttests

Ergänzende Bemerkungen

Das Buch entstand als Ergebnis mehrerer Vorlesungen an der Hochschule Osnabrück für Studierende, nach ihrer Programmiergrundausbildung. Weiterhin fließen Ergebnisse des BMBF-geförderten Forschungsprojekts KoverJa (Korrekte verteilte Java-Programme) ein
Das Buch wurde insbesondere geschrieben für: Das Buch ist so konzipiert, dass es sich auch für das Selbststudium eignet.

Der genaue Einsatz des Buches hängt vom Studiengang und Veranstaltungsumfang ab. In Studiengängen mit Informatikschwerpunkt sollte es möglich sein, den Stoff mit kleinen Abstrichen in einer zweistündigen Lehrveranstaltung ab dem dritten Semester unterzubringen. Elementare Java- und Software-Engineering-Kenntnisse werden vorausgesetzt. Ab Kapitel 8 sind die Kapitel unabhängig voneinander, wobei ein Beispiel aus Kapitel 10 in Kapitel 11 wieder aufgegriffen wird.

Material zum Buch

Hier befindet sich der Workspace mit allen im Buch gezeigten Projekten, dabei sind die benötigten Bibliotheken der benutzen Werkzeuge und Frameworks nicht enthalten und müssen nachinstalliert werden. Dazu gibt es in den Projekten lib-Verzeichnisse in die diese jar-Dateien, wie im Buch erwähnt, kopiert werden können. Die Projekte müssen in Eclipse über "File -> Importů -> General -> Existing Projects into Workspace -> Next", die Auswahl des Workspace-Verzeichnisses unter "Select root directory" und "Select All" in Eclipse geladen werden. Einige weitere Informationen zur Eclipse-Nutzung findet man auch hier, wobei diese Dokumentation unabhängig vom Buch entstanden ist.

Die weiteren im Buch gezeigten Dateien, z. B. zur Marathon-Nutzung oder die analysierte Web-Applikation (hier auch alleine erhältlich), befinden sich auch in den Projekten in Unterordnern.


Unter Beachtung des Copyrights können die Bilder des Buches (24 MB) in eigene Vorlesungsunterlagen eingearbeitet werden.

Nachfragen zu passenden Foliensätzen zu Teilen des Buches können direkt an den Autor gestellt werden.

Benutzte Werkzeuge

Eclipse wird um folgende Plugins erweitert (in Klammern die Adresse, die zum Installieren unter "Help -> Install New Software" unter "Add..." eingetragen werden müssen)
Die folgenden im Buch benutzten Werkzeuge und Frameworks sind auch ohne Eclipse einsetzbar:


Zurück zur Kleuker-Hauptseite